tibor_moods_195

Für jede Beschwerde die richtige Anwendung

Unsere Leistungen

Bei der Behandlung gehen wir adäquat auf die aktuellen Einschränkungen Ihres Bewegungssystems sowie Ihres Schmerzzustandes ein, um Ihnen Schritt für Schritt in einem für Sie angemessenen, individuellen Tempo sowie in Kombination mit gezieltem Muskelaufbau bzw. -kräftigung und Ausrichtung Ihrer Statik physiologische Bewegungsformen zu erlernen. 

Therapieangebot im Überblick

Die Physiotherapie ist ein ärztlich verordnetes Heilmittel, welches eine sinnvolle Ergänzung bzw. Alternative zu Medikamenten oder Operationen darstellt. Ihre Anwendung findet sie vorrangig zur Unterstützung der Durchblutung und des Stoffwechsels, zur Befreiung von Schmerzen bzw. Schmerzlinderung, zur Steigerung von Kraft und Ausdauer und zur langfristigen Schulung von Beweglichkeit und Agilität. So soll das eigene Körperempfinden langfristig selbst erkennen können, dass man beispielsweise eine schlechte Sitzposition hat und die Körperhaltung entsprechend korrigiert werden muss. 

Bei der manuellen Therapie werden Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt. Ziel der Behandlung ist die Linderung sowie Beseitigung von Schmerzen und Bewegungsstörungen. Physiotherapeuten wenden sanfte Techniken an, um blockierte und eingeschränkte Gelenke wieder zu mobilisieren und durch individuelle Übungen zu stabilisieren. 

Diese Therapie wird bei Stauungen der Gewebsflüssigkeit – sogenannten Lymphödemen – angewandt. Physiotherapeuten wenden dabei Handgriffe an in Form von rhythmischen, kreisenden und pumpenden Bewegungen, um die angestaute Flüssigkeit abtransportieren zu können. Das Ergebnis dieser Behandlung ist die Abschwellung des Gewebes, Linderung der Schmerzen und Lockerung des Gewebes. 

Die neurologische Therapie nach Bobath ist ein problemlösender Ansatz in der Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener und Kinder mit neurologischen Erkrankungen und es basiert auf neurophysiologischen und entwicklungsneurologischen Grundlagen und orientiert sich an den Ressourcen des Patienten.

Die klassische Massage lockert neben der Schmerzlinderung verspannte Muskelpartien, fördert die Durchblutung sowie den Stoffwechsel, Kreislauf, Blutdruck, Atmung und beeinflusst die Psyche positiv. Verschiedene Grifftechniken, wie beispielsweise Kneten, Rollen, Lockern, Klatschen, Klopfen oder Reiben werden dabei von Therapeuten je nach gewünschter Wirkung angewendet.

Kinesiotape wird bei verschiedenen Beschwerden und Verletzungen verwendet. Durch das Tape erhält der Körper Stabilität und Unterstützung, ohne dabei die Beweglichkeit zu beeinflussen. 85 % der Schmerzpunkte befinden sich auf der äußersten Hautschicht. Das Tape aktiviert das schmerzstillende System. Die Folge ist ein körpereigener Heilungsprozess. Der Schmerz wird immer weniger und die ursprüngliche Muskelfunktion kann wieder eintreten. 

Die Dorn-Therapie, auch „Dorn-Methode“ genannt, ist eine von dem Allgäuer Landwirt Dieter Dorn etwa 1975 entwickelten komplementär-medizinische manuelle Methode, die Elemente der traditionellen chinesischen Medizin ( TCM ) einbezieht.

Die Hand ist unser unersetzliches Greiforgan, mit ihrer Hilfe können wir unsere Umwelt nach unseren Wünschen formen und beeinflussen.Ihr Stellenwert wird uns bewusst,wenn wir durch eine Verletzung in unserer Handlungsfreiheit eingeschränkt werden. Die Handtherapie benötigt neben dem fachlichen Wissen viel Feingefühl der Physiotherapeuten. Das Ziel der Behandlung innerhalb der Handtherapie ist die funktionelle aktive Beweglichkeit wiederherzustellen,die positive Beeinflussung der Ödemresorption und Narbenbildung.

Die Ultraschalltherapie ist ein Teilbereich der Physikalischen Therapie bzw. der Elektrotherapie und beschreibt ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels Ultraschall. Der Frequenzbereich der Ultraschalltherapie liegt zwischen 0,8 und 3 MHz. Zur Behandlung wird ein Schallkopf gleichmäßig über die mit Kontaktgel bedeckte, erkrankte Stelle geführt, der Wärme und Gewebebewegung im Körperinneren erzeugen soll. Hierbei ist zwischen einer Behandlung mit Dauerschall und einer Behandlung mit Impulsschall zu unterscheiden. Ultraschall Therapie wird bei Patienten, die Schmerzen in diversen Gelenken haben, angewendet. Ultraschall wird erfolgreich bei rheumatischen Verschleißerkrankungen verwendet, dabei werden hochfrequente Schallwellen eingesetzt.

Elektrotherapie oder Elektromedizin ist die Bezeichnung für therapeutische Anwendungen von elektrischem Strom in der Medizin und in der Physikalischen Therapie. Für einige der Verfahren werden synonym auch die Begriffe Reizstromtherapie oder Feinstromtherapie benutzt.

Gemeinsam ist diesen Verfahren, dass während der Anwendung Gleich- oder Wechselströme den Körper oder Körperteile durchfließen.

Die entsprechenden Spannungen werden entweder über mit der Hautoberfläche leitend verbundenen Elektroden zugeführt oder über Elektroden in einem Wasserbad.

Bei Anwendungen von Implantaten zur funktionellen Elektrostimulation sind die Strom abgebenden Elektroden dagegen im Gewebe.

Das Wort Skoliose kommt aus dem griechischen und bedeutet krumm. Unter Skoliose versteht man eine seitliche Verbiegung der Wirbelsäule, bei der die Wirbel noch in sich rotiert (verdreht) sind. 80 Prozent der betroffenen sind Mädchen. Wahrscheinlich deshalb, weil im Wachstum ein Ungleichgewicht von Skelett und der Muskulatur besteht. Dazu können auch noch seelische Probleme kommen. Mit dem Erreichen der Skelettreife wird die Tendenz zu einer weiteren Krümmungszunahme deutlich weniger. Dies wird mit bestimmen Übungen und Haltungsschulungen unterstützt. Je früher mit der Physiotherapie begonnen wird, desto mehr Chancen bestehen, dass sich die Verkrümmung nicht verschlechtert.
Die medizinische Trainingstherapie dient dem Wiedererlangen von Koordination, Beweglichkeit, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit nach Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates. Der Patient wird hier vom Therapeuten persönlich betreut und in die verschiedenen Übungen eingewiesen.

Eine Fangopackung kommt beispielsweise bei muskulären Beschwerden, Gelenkschmerzen, Sportverletzungen und Hauterkrankungen zum Einsatz. Sie liegen dabei auf einem heißen rückengroßen Wärmeträger, der Vulkangestein, Thermalwasser und Mikroorganismen besteht. Die Heilwirkung entsteht durch die mineralische Zusammensetzung. Um die Wärme gezielt bündeln und nutzen zu können, werden Sie dabei mit mehreren Tüchern eingewickelt. Die Wärme dringt dadurch tief ins Gewebe ein und kann Ihre Muskulatur optimal lockern und entspannen. 

Das Schröpfen ist ein Naturheilverfahren, welches zur Schmerzlinderung bei chronischen und akuten Gelenk- u. Wirbelsäulenerkrankungen, sowie diversen anderen Beschwerden eingesetzt wird wie beispielsweise bei Migräne, Erkrankungen des Verdauungstraktes oder der Atemwege . Bei der „Schröpftherapie“ werden Schröpfköpfe bzw. Schröpfgläser eingesetzt. Die Anwendung erzeugt einen Unterdruck im Hohlkörper, der ableitend im zu behandelnden Hautareal wirkt. Die Saugwirkung aktiviert zudem auch die inneren Organe und Organsysteme, die den Reflexzonen des Hautareals zugeordnet sind. Die zu behandelnde Stelle wird eingerieben und anschließend einige Minuten bearbeitet. Die Haut ist nach der Behandlung bläulich und rötlich verfärbt, was bedeutet, dass die Abwehrprozesse gestartet werden. Gift- und Krankheitsstoffe werden aus dem Körper geleitet, die Durchblutung wird gefördert und sogar Abwehrkräfte werden dadurch gestärkt.  

 

Wir aktivieren die Heilungskräfte Ihres Körpers

Kinesiologisches Taping

Welchen Zweck erfüllen die bunten Klebestreifen, die vor allem auf Rückenpartien, Schultern, Nacken oder Fußgelenken zu sehen sind? 

 

Diese farbigen Pflaster wurden Anfang der 70er Jahre vom japanischen Arzt und Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase in Zusammenarbeit mit der Firma Nitto Denko erfunden und entwickelt, um Verletzungen oder Entzündungen von Muskeln, Bändern oder Gelenken zu stabilisieren, ohne die Beweglichkeit einzuschränken.

 

Die Behandlung erfolgt durch das Aufbringen von elastischen und flexiblen Klebebändern aus Baumwolle direkt auf die Haut. Selbstheilungskräfte des Körpers werden damit aktiviert und unterstützt. 

 

Beispiele für Anwendungsgebiete:

Beschwerden an der Wirbelsäule

Kopfschmerzen, Migräne

Tennis-Ellbogen / Golferarm

Beschwerden an der Achillessehne

Muskelverletzungen

Muskelverspannungen

Einmal durchkneten, bitte!

Klassische Massagen

Ist die Muskulatur verspannt oder das Bindegewebe verklebt, wirkt die klassische Massage Wunder.  

Die verschiedenen Massagetechniken beeinflussen Haut, Bindegewebe, Muskulatur, innere Organe, Gelenke und Gefäße durch Druck-, Zug-, und Dehnreize. Neben einer vermehrten Durchblutung werden Querbrücken zwischen den Muskelzellen aufgelöst und somit die muskuläre Spannung reduziert.

Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und führt zudem zur Ausschüttung von Endorphinen, sogenannten Glückshormonen, welche zur Schmerzreduktion und somit zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens beitragen.

 

BREUSS – Massage

Leider haben immer mehr Menschen Probleme mit Rückenbeschwerden, da sich aus dem Alltag zu viele Haltungen ergeben, die sich irgendwann ungünstig auf die Wirbelsäule auswirken. Durch die Technik der Breuss-Massage wird die Wirbelsäule wieder in eine sanfte Streckposition gebracht. Wirbelblockaden werden gelöst und die Wirbelsäule somit entspannt. Auch präventiv sollte die Breuss-Massage Anwendung finden, um Bandscheibenprobleme erst gar nicht aufkommen zu lassen.

 

Funktions – Massage

Bei der Funktionsmassage wird mit dem Handballen Druck auf den Muskel ausgeübt, während die andere Hand den Muskel durch Bewegung des Gelenkes in Längsdehnung bringt. 

 

 

Terrabänder

Das Training mit dem Terraband ist einfach durchführbar und kräftigt den ganzen Körper. Bei uns in der Praxis können Sie Terrabänder erwerben.

Gutscheine für Massagen

Gerne können Sie bei uns auch Gutscheine erwerben. Nutzen Sie dazu das Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach an.

Diese Website verwendet Cookies.

Details dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen. Durch die weitere Nutzung der Website geben Sie uns die Zustimmung zur Anwendung von Cookies.